Nackt EM nicht schauen, ist keine Lösung

Die Fußball-Europameisterschaft geht bald los. Am Freitag, 11. Juni, wird um 21 Uhr das Eröffnungsspiel zwischen der Türkei und Italien angepfiffen. Sie interessiert mich nicht. Wer aber noch ein Trikot braucht, der wird hier fündig.

  • Die Fußball-Europameisterschaft beginnt.
  • Wer jetzt kein Trikot kauft, muss sie nackt boykottieren.
  • Die beliebtesten Trikots habe ich mal zusammengeschrieben.

Es gibt sie ja, die Hardcore-Fans der Nationalmannschaft. Welcher auch immer. Bei mir geht es um die deutsche Nationalmannschaft. Ich bin kein Fan. Irgendwo zwischen Werbung für Dieselskandal-Autos, Spitznamen die sich aus Marketing-Aktionen ableiten („Die Mannschaft“) und der totalen Ignoranz gegenüber politischen und gesellschaftlich wichtigen Themen, ist mir jedes Interesse oder gar Sympathie verloren gegangen. Vom Korruptionssumpf mal ganz abgesehen.

Die beliebtesten Trikots zur EM

Auch darf die Sinnhaftigkeit einer Europameisterschaft, die über den gesamten Kontinent verteilt stattfindet, infrage gestellt werden. Üblicherweise werden bei Veranstaltungen von FIFA und UEFA deren Vorschriften über nationales Recht gestellt. Ober mag Unter schlagen, aber Kohle zertrümmert den Ober. In Zeiten einer globalen Pandemie geht es dabei aber nicht mehr nur um freie Meinungsäußerung, Schanklizenzen und Bewegungsfreiheit, sondern gleich um Menschenleben. Das mag zwischen all der Korruption untergegangen sein.

Dennoch verstehe ich die Faszination, die sich aus dem Zirkus ergibt und natürlich die Hingabe an einzelne Spieler. Viele wollen Trikots haben. Und für die habe ich ein paar Empfehlungen zusammengefasst. Alles streng nach Zahlen, Statistiken und SEO-Anforderungen versteht sich. Wer Lust hat, einfach mal reinschauen. Und wenn man die Fußball-Europameisterschaft schon nicht mag, können auch gleich ein paar Jersey mit rein, die mit der Veranstaltung nichts zu tun haben.

Die beliebtesten Fußball-Trikots

Gelernt habe ich, dass ein Satz aus einem Wikipedia-Eintrag über die Nationalmannschaft Islands im deutschsprachigen Sport-Journalismus ein Standard geworden ist: „Der Sprung ins Viertelfinale einer Europameisterschaft stellt somit den bislang größten Erfolg einer isländischen Fußballnationalmannschaft dar.“ Der Satz bezieht sich auf die Europameisterschaft 2016, als die Mannschaft England besiegte.

Die Aussage wird aber nicht richtiger, je öfter sie kopiert wird. Die Frauen-Nationalmannschaft von Island hat den gleichen Erfolg nämlich bereits im Jahr 2013 geschafft. Läuft aber nicht einmal unter honorable mentions.

Themen abseits der Fußball-Europameisterschaft

Natürlich gingen in den vergangenen Wochen auch andere Geschichten in die Welt. Zum Beispiel über zehn Elektroautos, die trotz des E-Booms gescheitert sind. Oder über Amazon. Dessen Gründer Jeff Bezos kann mittlerweile mit den größten Superschurken aus Comics verglichen werden. Auch über Sexismus am Arbeitsplatz muss mehr gesprochen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: