Ticker: Analysen zu China

Für die Table Media GmbH darf ich Analysen zu Themen rund um die Wirtschaft und Politik in China schreiben. Hier gibt es regelmäßig Updates und Links zu den neuesten Geschichten.

China ist der wichtigste Automarkt. Nicht nur, weil hier 1,4 Milliarden Menschen erfolgreich nach Wohlstand und Mobilität streben, sondern auch, weil die Regierung der Volksrepublik die Mobilitätswende rigoros vorantreibt. Mit Subventionen, Gesetzen und Protektionismus. Hier sammele ich meine Beiträge für die Trafo Media GmbH. Die verstecken sich allerdings hinter einer Paywall.

Analyse – Volkswagens Aufholjagd mit dem ID.4

Autokonzerne, die global erfolgreich sein wollen, müssen in zwei Bereichen reüssieren: auf dem chinesischen Markt und im E-Auto-Bau. Ausgerechnet Volkswagen stolperte aber bei beidem. Grund dafür war der ID.4. Ein Elektroauto, das in China nicht recht vom Fleck kommen wollte. Ein neues Vertriebsnetz hat die Probleme zwar nicht endgültig behoben, aber sie gemildert. Das ist dringend notwendig, denn die E-Auto-Pläne des Konzerns sind ambitioniert. Im Jahr 2025 möchte VW allein in China eine Million E-Auto produzieren.

Analyse – Aiways U5: China hat aufgeholt

Die Elektroautomarke Aiways ist gerade einmal vier Jahre alt, kann aber auf dem globalen E-Auto-Markt mithalten. Mehr noch. Im Bereich günstiger SUV ist die Marke schwer zu schlagen. Davon profitieren auch deutsche Kunden. Denn Aiways war die erste chinesische Elektroautomarke, die den Sprung auf den komplexen deutschen Markt gewagt hat. Seine chinesischen Wurzeln kann, will und braucht das Fahrzeug gar nicht verstecken, auch wenn das mitunter gewöhnungsbedürftig ist. Eine Testfahrt im Aiways U5.

Analyse – Autos mit Qualität und viel Blingbling

Indimo hat eine lukrative Nische gefunden. Der Importeur verkauft in Deutschland chinesische Autos. In den vergangenen Jahren wurde der Mut mit Wachstumsquoten von 50 Prozent belohnt. Im Jahr 2020 hat die Firma 1.800 Autos verkauft. Dazu kommen mehr als 400 Nutzfahrzeuge. Tendenz in beiden Bereichen steigend. Längst haben die Marken aus der Volksrepublik die Qualitätsprobleme früherer Jahre in den Griff bekommen. „Autos aus 2009 und aus 2021 sind nicht mehr miteinander zu vergleichen. Die Verarbeitung ist grandios und die Qualität ist hochwertig. Das bestätigen selbst Mercedes- und BMW-Händler“, erklärt Christian Marr. Er ist bei Indimo für Marketing und Vertrieb zuständig. 

Analyse – Deutsche Autos sind nicht digital genug

Programmierer sind die neuen Motorenentwickler. E-Autos sind auf dem Vormarsch und deren Cockpit muss wesentlich digitaler sein. In China wird über Apps der gesamte Alltag geregelt. Auch im Auto. Genau in diesem Bereich schwächeln aber Fahrzeuge deutscher Hersteller. Eine Studie des Beratungsunternehmens Capgemini kommt zu dem Schluss, dass einzigartige Software-Funktionen dazu führen können, dass Automobilhersteller einen um neun Prozent höheren Marktanteil erzielen können als Wettbewerber ohne. Zwar ist das Problem bekannt, doch bis in Deutschland eine Entscheidung gefällt ist, dauert es oft zu lang.

Portrait – Jochen Goller

Wie überall auf der Welt steht auch in China die Mobilität vor einer Umwälzung – vom Verbrenner auf das E-Auto. Für die Volksrepublik ist es die zweite Revolution in der Automobilbranche in zwei Jahren. Die erste war die Mobilisierung des Landes mit 1,4 Milliarden Einwohnern. Und Jochen Goller war und ist dabei. Zunächst zwischen 2004 und 2009 als Marketingleiter, jetzt wieder als CEO bei BMW. Warum der Kulturschock für ihn gar nicht so groß war, was Deutschland und China voneinander lernen können und wie man explodierende Umsatzzahlen managt, erklärt er im Portrait.

2 Antworten zu „Ticker: Analysen zu China”.

  1. […] China beschäftigen. Bei meinen Analysen für die Table Media GmbH versuche ich genau das. Die erste Auswahl gibt es hier, jetzt kommt die […]

    Gefällt mir

  2. […] Besonders digitalisierungsfreudig ist die Volksrepublik China. Es gibt dort quasi keinen Aspekt des Lebens, der nicht digitalisiert wurde. Das hat auch Einfluss auf andere Branchen. Doch das schöne virtuelle Leben hat auch Schattenseiten. Die liegen aber meist in der echten Welt. Eines der Probleme ist beispielsweise die Steueroptimierung, wie sich am Beispiel von Airbnb und Booking zeigt. […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: